Endlich mal was fertig bekommen

Wer baut, braucht einen langen Atem und Rom wurde ja auch nicht an einem Tag erbaut. So genug Floskeln für diesen Post. Es ist Zeit sich an dem Geschafften auch mal zu erfreuen und vor allem Danke zu sagen. Danke an all die Helfer, die hier und da ganz selbstverständlich mit anfassen. Die Nachbarn in der Wohngruppe im Heinrichshaus aber auch der Ortsbürgermeister Herr Panitz, der uns auf eine besondere Fördermöglichkeit erst aufmerksam gemacht hat. Und so kam es, dass unsere Teeküche, die nun schon fleißig in Benutzung ist, durch die Europäische Union gefördert wurde. Genauer gesagt durch das Leader Programm, dass ländliche Räume stärken soll.


Da in unserer Gegend soviel auf Europa geschimpft wird, sollte man solche Förderungen vielleicht viel offensiver Bewerben. Danke für die gute Zusammenarbeit mit dem Leader-Management, Frau Adam-Staron sowie mit den zuständigen Mitarbeiter*innen im Landesverwaltungsamt.







Empfohlene Einträge
Beiträge demnächst verfügbar
Bleibe dran...
Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter
Noch keine Tags.
Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square